Jahreshauptversammlung 2018
Zu unserer Jahrehauptversammlung und anschl. Jahresabschlussfeier, am 18. 02.2018 laden wir alle... 

mehr    mehr

 

mehr    mehr
 


Rund um die Krombachtalsperre

 


Größere Kartenansicht
Start und Ziel:
AMB Tankstelle
Hauptstraße 37
56479 Rehe


Infos auch unter:

Wanderfreunde Hoher Westerwald Fehl-Ritzhausen
Breite Bitz 10
PLZ/Ort: 56472 Fehl-Ritzhausen

1. Vorsitzende:
Sonja Kubeczka

Tel:
02661/5698



Eröffnung

Um weitere Bilder von der Eröffnung anzuschauen, einfach auf das Bild klicken.


 

 

Die Krombachtalsperre ist mit 93 Hektar die zweitgrößte Talsperre im

Westerwald. Sie wurde in der Zeit von 1946 bis 1949 gebaut. Neben der

Stromerzeugung dient sie dem Hochwasserschutz und der Erholung.

Während der nördliche Teil des Staudamms in Hessen liegt, liegt der größere

Teil des Stausees in Rheinland-Pfalz.

Die Talsperre liegt 1 Kilometer südlich der erstmals um 1300 urkundlich

erwähnten Ortschaft Rehe und 2 Kilometer westlich von Driedorf-Mademühlen.

Zur Naherholung gibt es ein Feriendorf, das durchwandert werden muss, und

zwei Campingplätze, je einer auf hessischer und rheinland-pfälzischer Seite.

Während der Wanderung hat man herrliche Ausblicke auf die Talsperre.

In der Ortschaft Mademühlen, die auch von der Wanderstrecke gestreift wird,

erfand ein Landwirt den Westerwälder Gruß "Hui! - Wäller? - Allemol!"

Kommen Sie nach Rehe, umrunden Sie die Talsperre, genießen Sie die Natur

und Sie werden begeistert sein.